Stück für Stück zum Erfolg: Dachsanierung des Kreishauses Osnabrück

Während des laufenden Betriebs setzten wir abschnittsweise das Flachdach der Kreisverwaltung instand

Ganze 5.000 Quadratmeter umfasst das Flachdach des Kreishauses Osnabrück am Schölerberg. 1982 erbaut, musste die große Dachfläche in den vergangenen Jahren umfassend saniert und einige Abschnitte grundlegend instandgesetzt werden. Eine der Herausforderungen dabei: Die Sanierung des Flachdachs durfte den laufenden Betrieb im Kreishaus nicht beeinträchtigen – ein Job für die Dachdecker Hörnschemeyer. In drei Abschnitten haben unsere Experten für die Sanierung komplexer Flachdächer die ersten rund 2.000 Quadratmeterder teilweise verschachtelten und größtenteils mit Kies bedeckten Dachfläche saniert.

Laufender Betrieb sichergestellt

Für die Instandsetzung wurde der Kies auf der Dachfläche sowie die vorhandene Wärmedämmung entfernt und die Dachfläche mit Gefälledämmung sowie einer zweilagig bituminösen Abdichtung versehen. Hierdurch kann Regenwasser nun gezielt zu den Einläufen geführt werden. Durch die Dachsanierung bei laufendem Betrieb ist es umso wichtiger, sicherzustellen, dass zu keinem Zeitpunkt Wasser in das Gebäude eindringt. Insbesondere, da im Gebäude auch die Rettungsleitstelle der Feuerwehr und Polizei angesiedelt und ein Wassereintritt schnell gravierende Folgen haben kann. Während der zweijährigen Bauphase unserer drei Abschnitte verlief alles nach Plan: Die Arbeit unter dem Dach des Kreishaus kam ebenso gut voran wie unser Job auf dem Dach – Stück für Stück zum Erfolg.

Kies kommt Osnabrücker Zoo zugute

So profitierten von der Sanierung während des laufenden Betriebs die Kreisverwaltung, die Bürger des Osnabrücker Lands – und übrigens auch jeder Zoobesucher in Osnabrück. Denn der ursprünglich auf dem Dach verbaute Kies wurde mittels eines Silo-Saugfahrzeuges von der Dachfläche abgesaugt und dem Bauhof des Osnabrücker Zoos kostenlos zur Verfügung gestellt. Im Zoo eignet sich das Material für den Wegebau und als Drainageschicht in den Anlagen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.